Inwieweit Sport getrieben werden darf

Selbstständiger kontaktfreier Sport ist weiterhin erlaubt, des Weiteren bestehen zur Zeit folgende Ausnahmen:

Kontaktfreier Sport mit Angehörigen des eigenem Haushalt, Ehe- bzw. Lebenspartner*innen oder mit einer weiteren Person eines anderen Haushalts.

Bundes- und Landeskaderathlet*innen, Profiligen, Berufssportler*innen dürfen weiterhin trainieren.

Professioneller, sportlicher Wettkampfbetrieb in Bundesligen oder vergleichbaren Wettkampfsystemen (einschließlich des internationalen Wettbewerbs), sofern dieser im Rahmen des Schutz- und Hygienekonzepten des jeweiligen Fachverbands stattfindet, ist erlaubt.

Kinder bis 12 Jahre in einer festen Gruppengröße von bis zu max. 10 anwesenden Personen gleichzeitig (inkl. Übungsleiter*in/ Trainer*in) dürfen organisierten Sport treiben.

Alle öffentlichen gedeckten Sportanlagen sind laut Senatsverwaltung für Inneres und Sport bis zum 30.11.2020 geschlossen zu halten.

Fitnessstudios, Tanzstudios und ähnliche Einrichtungen müssen bis zum Ablauf des 30. November 2020 geschlossen bleiben. Zudem sind die Schwimmhallen für den Publikumsverkehr geschlossen.

Das bedeutet die Verordnung des Berliner Senats für den Sport!

Seit dem 2. November unterliegt die Ausübung von Sport wieder weitreichenden Einschränkungen. Die gesamte Verordnung können Sie hier nachlesen: https://www.berlin.de/corona/massnahmen/verordnung/. Die Sport-relevanten Teile finden Sie ab Paragraph 5 Absatz 7.

Finanzielle Unterstützung: Was Vereine und Verbände tun können!

Auch Vereine und Verbände können Unterstützung erhalten. Die nachfolgenden Schritte zeigen auf, was möglich ist, um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie abzufedern.

Überbrückungshilfe auf für Vereine!

Die angekündigte außerordentliche Überbrückungshilfe des Bundes (einmalige Kostenpauschale in Höhe von bis zu 75 Prozent des Umsatzes von November 2019) können laut Ministerium auch Vereine und Einrichtungen stellen, denen aufgrund staatlicher Anordnung das Geschäft untersagt wird beziehungsweise aufgrund bereits bestehender Anordnung bereits untersagt ist. Unterstützungsmaßnahmen für diejenigen, die indirekt, aber in vergleichbarer Weise durch die Anordnungen betroffenen sind, werden zeitnah geklärt.

Die Auszahlung soll nach vereinfachtem Antrag über die Plattform der Überbrückungshilfe erfolgen. Da die Umsetzung der Einzelheiten einige Zeit in Anspruch nehmen wird, wird die Gewährung von Abschlagszahlungen geprüft.

Rettungsschirm Sport für Berlin

Berliner Sportverbände -und vereine, die aufgrund von Folgen der Corona-Krise betroffen sind, können Mittel aus dem Rettungsschirm Sport beantragen. Die Beantragung und Aushändigung der Gelder erfolgt über den Landessportbund Berlin.

→ Online-Anträge, weitere Informationen, Anleitungen, FAQs zum Rettungsschirm Sport unter www.lsb-berlin.net

Coronahilfe Profisport (Update 03. November 2020)

Antragsberechtigt sind Sportvereine und Unternehmen im professionellen und semiprofessionellen Wettbewerb der 1. und 2. Liga (Männer und Frauen in den olympischen, nicht-olympischen und paralympischen Individual- und Mannschaftssportarten exklusive der Fußball-Bundesligen Männer).

Weitere Informationen >>hier und >>hier.

Quellen und Linkliste

Ich bin persönlich für Sie da!

Jeden Mittwoch, von 17.00 bis 18.00 Uhr in meiner Online-Sprechstunde rund um die Maßnahmen und Hilfen zu Corona.

Zur Online-Sprechstunde