Skip to main content

Berlin, das Drehkreuz für die Mode

By 15. September 2020Mode, Wirtschaft

Berlins Design- und Modeszene

Tagesspiegel

Berlin ist mit über 600 Designer*innen, Labels und Boutiquen ein Leuchtturm in der Modewelt – und will sich an die internationale Spitze im Bereich der Grünen Mode und Sustainable Fashion setzen, wie Nicole Ludwig erklärt. Nun hat der Wirtschaftsausschuss des Abgeordnetenhauses zu diesem Thema getagt.

Das Potential ist in der Stadt – allerdings fehlt es noch an Sichtbarkeit, stetiger Kooperation und damit langfristigem wirtschaftlichen Erfolg. Das Ziel ist klar: Berlin international als den Standort für innovative und nachhaltig produzierte Mode zu positionieren. Um dies zu erreichen setzen sich Nicole Ludwig und die Grüne Fraktion für einen Fahrplan ein, der folgende wesentliche Bestandteile enthält:

  1. Ein zentrales „Haus der Mode“, wo sich Designer mit Einkäufern treffen aber sie ihre Ware auch einem breiten Publikum präsentieren können.
  2. Eine Working Area nah an einer Hochschule, für gemeinsamen Einkauf, Produktion, Nutzung gemeinsamer Ressourcen, interdisziplinären Austausch und Vermarktung
  3. Eine grundlegende Neukonzeption der Fashion Week (digital und analog) mit dem Ziel, mehr Berliner Labels den Zugang zu internationalen Märkten zu verschaffen.

Das Protokoll zur Sitzung wird nach Veröffentlichung nachgereicht.