"Unser Ziel ist, dass deutlich mehr Sportstätten als bisher für alle Berlinerinnen und Berliner nutzbar gemacht werden und wir ein gemeinsames Signal setzten: Nämlich, dass wir für mehr Inklusion im Sport sorgen müssen."

Nicole LudwigSprecherin für Wirtschaft & Sport

Das Abgeordnetenhaus beschließt einstimmig den Antrag von SPD, Linke und Grünen „Barrierefrei ist gut – inklusiv ist besser“. Darin wird der Senat aufgefordert, dafür Sorge zu tragen, dass in jedem Bezirk wenigsten zwei vollständig inklusive Sportstätten vorhanden sind. Ferner sollen neu zu errichtende Sportstätten generell in inklusiver Bauweise errichtet werden. Damit geht die Forderung des Abgeordnetenhauses über die international geltenden Standards von Barrierefreiheit hinaus und schafft Vorgaben, die auch Menschen mit motorischen, visuellen oder akustischen Einschränkungen zugute kommen.

Quelle: rbb.de