Mittelabruf aus dem Teilhabeprogramm

Schriftliche Anfrage

Mit dem Teilhabeprogramm hat das Land Berlin einen Fördertopf aufgesetzt, welcher Vereinen die Möglichkeit gibt, Zuwendung für Projekte beantragen, die der Durchführung von gesundheitsförderlichen Angeboten für bei Bewegungs- und Sportangeboten unterrepräsentierte Zielgruppen dienen, wie zum Beispiel:

  • Mädchen und Frauen
  • Menschen, deren Selbstverständnis außerhalb der heterosexuellen Zweigeschlechtlichkeit liegt (LSBTTIQ )
  • Seniorinnen und Senioren
  • Menschen mit Einschränkungen und/oder Behinderungen (körperlichen oder geistigen)
  • Menschen mit Migrationshintergrund
  • sozial benachteiligte Menschen

Das Teilhabeprogramm orientiert sich an der Leitlinie der Sportmetropole Berlin „Berlinerinnen und Berliner treiben Sport – Vielfalt für Viele“. Deshalb sollen die geförderten Projekte Sport ermöglichen und damit zu (sozialen) Integration in die Gesellschaft bzw. zur Inklusion beitragen.

In einer schriftlichen Anfrage an den Senat hat Nicole Ludwig nach dem Mittelabruf dieses Programms gefragt. Demnach wurden im Jahr 2018 Projekte mit einer Gesamtsumme von 393.069 Euro bewilligt – acht Anträge mussten abgelehnt werden.

Weitere Informationen können Sie der verlinkten Anfrage entnehmen.