Nachhaltigkeitskonzept für die Leichtathletik EM?

Schriftliche Anfrage

Mit der Leichtathletik EM zieht im August die nächste Sportgroßveranstaltung in das Olympiastadion – auf Kosten der Umwelt und Nachhaltigkeit?

Denn für das Event gibt es kein gesondertes ökologisches Nachhaltigkeitskonzept, wie aus der schriftlichen Anfrage von Nicole Ludwig hervorgeht. Zwar hat sich das Organisationskomitee dem nachhaltigen Ansatz verpflichtet, welcher aus dem Senatsbeschluss „Sport in Berlin – Perspektiven der Sportmetropole 2024“ hervorgeht und diverse Maßnahme auf der „europäischen Meile“ am Breitscheidplatz umgesetzt – Maßnahmen zur Sicherung der Nachhaltigkeit im öffentlichen Straßenland des Umfeldes des Olympiastadions sind jedoch „nicht bekannt“. Ebenso nimmt der Veranstalter nicht am europäischen
Umweltmanagementsystem EMAS teil.

Die detaillierten Ausführungen des Senats finden Sie in der verlinkten Anfrage.